This is

FRANZISKA

(and her father)

Weinleidenschaft und weinmomente

nah und fern

Wein hat schon immer eine große Rolle in meiner Familie gespielt – auch wenn wir nicht im Haupterwerb Weinbau betrieben haben. Kein Sonntagsessen ohne Weinbegleitung und viel Erfahrungssschatz von meinem Papa, das hat mich geprägt und mein Interesse geweckt!

Während meines Surfurlaubs auf Teneriffa hatte ich das Glück Jonathan, den Besitzer des Weinguts Suertes del Marques kennen zu lernen. Trenzado heißt der Wein aus Listan Bianca. Die Trauben stammen von einhundertjährigen Weinreben – der Wein erinnert ein bisschen an Sauvignon Blanc von der Loire, eine Stilistik die ich sehr gerne mag!

Meine Weine

2009

Der erste Wein den ich selbst gemacht habe war der Jahrgang 2009 während meiner  Ausbilung zur Winzerin im Weingut Max Müller I. Ich durfte vom Weinberg bis zur Vermarktung alles selbst entscheiden. Es wurde ein spontan vergorener Silvaner, er trug den Namen „Reifeprüfung“.

 

Einen guten Müller-Thurgau macht für mich aus ...

... kräuterig, heuig in der Nase und eine animierende Säure. Nicht ganz trocken, das verträgt er auch gut ;-)

 

Ein Rosé ist für mich ...

... herb & crisp, im besten Fall fühlt es sich an wie Sommer pur! Und dazu am liebsten mit Meeresfrüchte, direkt am Atlantik!

Meine Weine sollen eigenständig und vielschichtig sein. Die Spontangärung ist für mich Voraussetzung für individuelle Weine und auch sonst versuche ich so wenig wie möglich im Keller  einzugreifen. Gesunde Trauben sind dafür die Grundlage.

DER SCHÖNSTE MOMENT IM WEINJAHR

NEU

ANFANG

Eigentlich der Rebschnitt. Das Jahr kommt damit in Schwung und es ist eine sehr bewusste und konzentrierte Arbeit, bei der man die Ruhe in der Natur genießen kann.

0