Achtung, dieser Wein ist was Besonderes! Ja, ein Natural Wine. Und nein, kein wilder Ritt. Ja, ein Orange Wine. Und nein, kein Experiment.

Ok, anfänglich hieß es noch "Achtung, Wein!", um vor dem vermeintlichen Novum Orange/Natural zu warnen. Heute steht das Achtung für die Art, mit der die Weine gemach werden. Nämlich mit Achtung. Heute, das ist seit 2006. Seit dem arbeitet Fred Loimer offiziell mit höchstem Respekt für die Natur, und bewirtschaftet seine Weinberge biodynamisch.

Er ist kein Winzer, der seine Reben ernährt, er kümmert sich im Weingarten um einen lebendigen Boden, der den Reben Nahrung gibt. Denn so gibt jedes Fleckchen lebendige Erde einem Weingarten seine ganz unverwechselbare Herkunft.

 

Traubigkeit trifft Trinkigkeit.

Was Fred Loimer an seinen Weinen der Kategorie Achtung schätzt, ist die Nähe zu den Trauben. Probier einen Schluck, schließe die Augen und genieße das Gefühl in saftige Trauben direkt vom Rebstock zu beißen. Natürlich sind die zu Wein vergoren ...

 

Das Besondere bei diesem Bio Grünen Veltliner ist die Verarbeitung nach der Lese. Wie beim Rotwein werden die Trauben auf der Maische, also mindestens mit der Traubenhaut, vergoren. Diese Art von Weißweinen nennt man dann Orangewein. Weil sie eine reichhaltigere Farbe bekommen. Und auch eine reichhaltigere Textur. Denn es ist mehr als abgepresster Traubensaft, hier stecken Schalengerbstoffe und kernige Aromen drin.

Was neu klingt, wird nun schon 14 Jahre lang so gemacht. Und auch diese Erfahrung schmeckt man. Hier bekommst du einen rundum harmonischen, sauberen Natural Wine, der ganz nah an der Traube und dem Weingarten ist.

 

Der Wein hat übrigens 18 Punkte vom Gault & Millau bekommen und 93 vom Falstaff, falls du noch ein paar rationale Aspekte zum Probieren brauchst.

 

Wenn du deinen Horizont geschmacklich erweitern möchtest, dann, Achtung: Probieren!
 

 

Grüner Veltliner

Artikelnummer: 200201
23,00 €Preis
  • Grüner Veltliner ist markant, nicht lieblich. Würzig, nicht frivol-fruchtig. Hat Pfefferl und Charakter.

    Hier kommt ein würzig duftender goldgelber, saftiger Veltliner. Mit kräftigem Körper, stoffigem Mundgefühl und perfekter Harmonie. Ein Wein, der auch fast jedes Essen bereichert.

    Für alle detailversessenen:
    Die Maischestandzeit betrug 24 Stunden, 1/3 der Trauben wurden mit Stielen gequetscht, für 1/3 wurden die Beeren gerebelt und das letzte Drittel bestand zu 50% gerebelten ganzen Beeren und 50% ganzen Trauben mit Stielen.
    Die Gärung fand für 1/3 als Saft im Holzfass statt, die ganzen Beeren wurden 4 Wochen im Holzfass vergoren und 1/3 wurde für 6 Monate im Quevri (einer Amphore) vergoren.
    Anschließend wurde der Wein für 8 Monate im großen Holzfass auf der Vollhefe und danach 10 Monate auf der Feinhefe gelagert.
    In die Flasche kam der Wein ungefiltert.

0